top of page
Suche
  • Kathrin Schmidt

GEERBTE IMMOBILIEN BESSER VERKAUFEN

Die Herausforderung:


Die typische geerbte Wohnimmobilie präsentiert sich dem Immobiliensuchenden meist unmodern und renovierungsbedürftig. Tapeten aus einer anderen Dekade, unattraktive Teppichbeläge, in die Jahre gekommene Badezimmer und Küche stehen der Fantasie im Wege. Nur wenige können darüber hinweg blicken und sich selbst in so einer Immobilie sehen. Im ungünstigsten Falle ist die Immobilie nicht leergeräumt und verströmt noch den Geruch ihrer ehemaligen Bewohner. Ein besonders guter Preis lässt sich auf diese Weise nicht erzielen. Um auf dem heutigen Immobilienmarkt eine solches Haus zu einem zufrieden stellenden Preis zu verkaufen, muss man sich schon etwas mehr Mühe geben.


Beispiel 1 (vorher)

Das Lösungskonzept:


Mit einem verhältnismäßig geringem Aufwand kann ein Homestaging aus so einer Immobilie ein Traumhaus für den Immobilieninteressenten machen.


Beispiel 1 (nachher)

Im 1. Beispiel wurden im Rahmen des Homestagings die Wände in den meisten Zimmern gestrichen und viele Räume haben einen neuen hellen Teppich erhalten. Helle Vorhänge, zeitgemäße Möbel und einladende Dekoration sorgen für den Wohlfühleffekt. Die Kosten des Homestagings betrugen knapp 2 % des anvisierten Verkaufspreises.



Beispiel 2 (vorher)

Im 2. Beispiel waren wir auch bei der Leerräumung behilflich, denn oft sind die Erben damit restlos überfordert.

Auch hier wurde der Teppich erneuert. Um die Kosten im Rahmen zu halten, beschlossen wir in dieser Immobilie nur die untere Wohnung für den Verkauf herzurichten und zu möblieren, dadurch betrugen die Homestagingkosten lediglich 1% des Verkaufspreises. Der obere Wohnbereich wurde leergeräumt und blitzblank gereinigt.



Beispiel 2 (nachher)

So präsentiert:

  • erhält diese Immobilie sehr viel mehr Aufmerksamkeit bei der Immobiliensuche im Internet.

  • machen die Besichtigungen mehr Spaß und sind erfolgreicher.

  • fühlen sich Immobiliensuchenden wohl und können sich das Potenzial des Hauses viel besser vorstellen.

  • sind die potenziellen Käufer vom Sanierungsbedarf weniger überfordert.

  • wird das Vertrauen darin geweckt, dass es ich um eine gepflegte Immobilie handelt.




10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Beitrag: Blog2_Post
bottom of page